Youtube-Marketing für Musiker

Veröffentlicht am · Autor: Chris

Wir alle lieben sie doch oder etwa nicht? Videos und vor allem „High Quality Content“-Videos werden immer häufiger konsumiert. Allein auf Youtube werden täglich von den mehr als 1 Milliarde Nutzern 300 Millionen Stunden Videomaterial pro Minute hochgeladen. Täglich werden mehrere Millionen Stunden an Youtube-Videos wiedergegeben und diese milliardenfach aufgerufen. Zu den beliebtesten Kategorien auf Youtube zählen Comedy, Games und Musik. Außerdem ist die zu Google gehörende Plattform Youtube, gleichzeitig auch die zweitgrößte Suchmaschine der Welt – Platz 1 gehört natürlich Google selbst.

Es ist also kein Wunder, dass man das Youtube-Marketing und die Möglichkeiten, die die Plattform bietet, als Musiker nicht außer Acht lassen sollte. Bei der Vielzahl an hochgeladenen Videos ist es allerdings nicht einfach herauszustechen. Neben einem passenden Kanalnamen (=möglichst eurem Band- bzw. Künstlername) und dem Hochladen von Videos ist es wichtig, noch ein paar weitere Dinge zu beachten, um die Chance zu erhöhen, gefunden und gehört zu werden. Daher haben wir für euch hier mal ein paar Basic Tipps für das Youtube-Marketing zusammengestellt.

Content

Always remember to plan aheadWie bei allen „Social Media“-Kanälen ist hochwertiger Content ein Muss. Meistens steht dieser auch immer mit emotionalen oder besonders informativen und interessanten Dingen in Verbindung. Ihr könnt beispielsweise euer neues Musikvideo mit einer lustigen Hintergrundstory vom Dreh anteasern oder kurz erzählen, warum ihr diesen Song als Musikvideo rausbringen wollt. Egal welchen Kanal ihr nutzt: Es kann auch nicht schaden, eure Fans Einblicke in euer Bandleben zu geben. Wie und was ihr preisgeben wollte und ob es für eure Fans relevant und interessant sein könnte, müsst natürlich ihr herausfinden und entscheiden.

Tags

Tags, Keywords oder auch Suchbegriffe genannt sind für die Suchoptimierung eurer Videos wichtig. Ihr solltet geeignete Suchbegriffe in der „Tag“-Leiste, sowie in der Beschreibung eures Videos verwenden. Die Beschreibung ist zudem zusätzlicher Content zu euren Videos. Ihr könnt dafür den Google Keyword Planner nutzen, um die relevanten und meist genutzten Suchbegriffe zu finden. Übertreibt es aber mit den Tags nicht. Viel hilft nicht unbedingt viel. Beschränkt euch daher auf die 15 relevantesten Tags.

Beschreibung

Da Youtube den Inhalt eures Videos nicht automatisiert auslesen kann, ist eine Beschreibung mit passenden Keywords wichtig. Hier könnt ihr auch eure Links zu euren weiteren Social Media Kanälen und zu den Downloads eurer Songs und Alben einfügen. Fügt aber nur die jeweiligen Links ein, die zum Video passen. In die Beschreibung könnt ihr ebenfalls die Lyrics eures Songs packen oder einen Link zu den Lyrics auf eurer eigenen Website. Achtet darauf, dass die wichtigsten Informationen am Anfang stehen und prüft, ob diese auch ohne „Mehr anzeigen“ gelesen werden können.

Youtube Marketing für Musiker (3)Vernetzt eure Social Media Kanäle

Ein Video, das nur auf Youtube rumliegt, wird es nicht weit schaffen. Bewerbt es deshalb auch gezielt auf euren anderen Social Media Kanäle und achtet dabei auch auf die Uhrzeiten, an denen eure Fans online sind. Wenn ihr ein neues Musikvideo raushaut, könnt ihr darauf natürlich auch in eurem Press-Kit, in Musiker-Gruppen bei Facebook und in entsprechenden Foren vorstellen. Interagiert mit anderen Nutzern auf Youtube, indem ihr z.B. einen Kommentar hinterlasst, bei dem ihr auf das Video eines anderen Youtubers eingeht oder andere Bands, die zu euch passen, direkt anschreibt und euch mit denen verknüpft. Vielleicht springt am Ende sogar ein gemeinsamer Gig bei raus! Wie bei allen Social-Media-Kanälen, die ihr nutzt, sollte auch bei Youtube der Aufbau von „Beziehungen“ im Vordergrund stehen, um ein nützliches Netzwerk an Kontakten zu errichten.

Verknüpft euch und interagiert mit anderen Youtubern/Musikern

Youtube ist nicht nur eine der größten Suchmaschine, sondern auch eines der größten sozialen Netzwerke. Euren Content bzw. Videos einfach nur rauszuhauen und zu hoffen, dass andere zufällig auf eure Videos stoßen und gefallen daran finden, sollte nicht das Ende sein. Versucht also das Potenzial der Plattform möglichst auszuschöpfen. Plant vielleicht mal Videos mit anderen Musikern/Youtubern, die ihr kennt. Ihr könnt so am Ende des Videos den jeweils anderen benennen und so eure Fans bzw. Abonnenten untereinander „austauschen“. Kontaktiert auch mal andere Youtuber auf diese Weise, die ihr noch nicht kennt, bzw. mit eigenen und passenden Ideen. 😉

Youtube Marketing für MusikerLasst auch mal den einen oder anderen Kommentar bei Videos von anderen Youtubern da, die thematisch zu eurem Genre, eurer Szene, dem Lyrics eurer Songs, etc. passen. Das heißt allerdings nicht, dass ihr dort einfach euren Spam/Werbung hinterlasst. Geht auf das jeweilige Video und schreibt eure Meinung dazu. Je detaillierter ihr das tut, umso größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Kommentar anderen gefällt und von anderen kommentiert wird. Je mehr Aufmerksamkeit ihr mit dem Kommentar generiert, desto wahrscheinlicher ist es auch, dass man auf euren Kanal klickt und sich dort umsieht.

Alle hier vorgestellten Tipps für das Youtube-Marketing sind natürlich recht allgemein gehalten und wirklich die absoluten Basics, die euch einen Denkanstoß geben sollen. Um tatsächlich eine Youtube-Marketing-Strategie auszuarbeiten, solltet ihr euch einfach mal nach ähnlichen Bands bzw. Künstlern (also Genre, Charakter eurer Musik –> ernst, lustig, etc.) umsehen, die es schon etwas weiter geschafft haben als ihr. Versucht herauszufinden, wie diese beim Marketing vorgehen und adaptiert den einen oder anderen Tipp.

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.